puelsen_200x2

Über uns

Priess – Meister Strandkörbe

Wer seinen ganz persönlichen Strandkorb sein Eigen nennen möchte, der trifft mit dem „Strandkorb Priess“ genau die richtige Wahl. Denn wir, Jürgen Prieß und das Team vom „Fachhandel Landhaus Pülsen“, fertigen in Kooperation mit einem Familienunternehmen in dritter Generation seit über zehn Jahren individuell ausgestattete Strandkörbe in Norddeutschland. Egal, ob Sie ein Stück Komfort für Garten und Terrasse, einen Hauch von Urlaubsflair für Ihr Zuhause oder eine bequeme Ruhezone suchen – der Priess-Korb passt sich Ihren Ansprüchen an. Hochwertig gearbeitete und praktisch durchdachte Details geben Ihrem Standkorb das gewisse Etwas.

Möglich macht das ein hohes Maß an Flexibilität. Sie bestimmen Art und Farbe des Korbgeflechtes, der Polsterung und die Ausstattung. Ihre Wünsche, gepaart mit unserem Knowhow, werden in der Standkorbmanufaktur umgesetzt. Eine solide Verarbeitung, Sitz- und vor allem auch Bedienkomfort haben dabei oberste Priorität. Wir bieten Ihnen viele nützliche Details für Ihren Strandkorbgenuss.

So verfügt der Priess-Korb optional über eine Rückholfeder. Dieser Mechanismus macht es Ihnen ganz ohne körperliche Anstrengung leicht, den Oberkorb zu verstellen, ihn von der Sitz- in die Liegeposition und wieder zurück zu befördern.
Eine nützliche Zusatzausstattung ist der Strandkorbdreher. Damit bewegen Sie das Möbelstück kinderleicht, je nach Wind- und Sonnenrichtung. Das sternförmige Gestell mit vier Auflageflächen aus feuerverzinktem Stahl hat optional einen zusätzlich herausziehbaren Handgriff. Dieser wirkt wie ein Hebel, so dass der Korb leicht versetzt werden kann.

Einzigartig bei den Priess-Strandkörben - die schwebenden Fußrasten. Dank dieser Konstruktion benötigt die Fußraste keinen Kontakt zum Boden. Die Holzbügel werden auf den Rahmen gesetzt. So können Sie den Strandkorb bequem, ohne Ausziehen oder Hereinschieben einer Fußstütze hin- und herbewegen.

Alternativ können Sie den Fußstützen-Bügel nach vorne herausziehen und auf den Untergund absetzen. Die Fußraste ist in beiden Positionen belastbar. Bedingt durch die Höhenverstellung erhalten Sie im Korb sitzend, die Füße hochlegend, eine komplette Sitzebene. Komfort pur!

Jürgen Prieß und sein Team bieten für jeden Geschmack und Bedarf das Richtige. Überzeugen können Sie sich davon auf den folgenden Seiten, im Internet unter www.strandkorb-priess.de  oder bei einem Besuch auf unserem Verkaufs- und
Ausstellungsgelände in Pülsen.

Hohe Qualität zu fairen Preisen – das sind für uns die Garantie für Kundenzufriedenheit.

Ihr Jürgen Prieß
Zimmerermeister

Strandkorb Priess mit Familie

Strandkorb Priess Premium - Fertigung bei Hamburg.

 

  Strandkörbe werden montiert ...

 

Strandkorb - die Sitzbank (Sitzbock)

 

Strandkorb - Montage der Seitenteile ... 

 

Strandkorb - Montage des ersten Seitenteil ....

 

Strandkorb - Seitenteil wird verschraubt ... 

 

Strandkorb - Monatge der Tragegriffe ...

 

Strandkorb - Einsetzen und Montage der Fußrasten ... 

  Strandkorb. Der Unterkorb wird geflochten ...

 

Strandkorb Flechtarbeiten der Sitzbank Rückseite

 

Strandkorb Flechtarbeiten der Sitzbank. Das Geflecht wird durch die Staaken gezogen 

 

Strandkorb Flechtarbeiten der Sitzbank Rückseite

 

Strandkorb Flechtarbeiten der Sitzbank Rückseite 

  Strandkorb. Die Polster werden genäht ...

 

Strandkorb - Näherei Sitzpolster

 

Strandkorb - Näherei  

  Strandkorb. Druckknöpfe der Markise werden gesetzt ...

 

Strandkorb - setzen der Druckknöpfe ...

 

 

 Strandkorb. Die Bullaugen werden geplant und montiert... 

 

Strandkorb Bullaugen - Vorbereitung der Seitenteile. Diese sind in Platten gefasst ...

 

Strandkorb Bullaugen - Vorbereitung der Seitenteile. Diese sind in Platten gefasst ...

 

Strandkorb Bullaugen - Vorbereitung Gardinenstange des Bullauge ... 

 

Strandkorb Bullaugen - Vorbereitung Gardinenstange des Bullauge ...

 

Strandkorb Bullaugen - Vorbereitung Gardinenstange des Bullauge ...

 

 

Strandkorb Bullaugen - Vorbereitung Loch Einschneiden im Stoff ...

 

Strandkorb Bullaugen - Einpassen der Bullaugen ... 

 

Strandkorb Bullaugen - Festschrauben der Bullaugen ...

 

Strandkorb Bullaugen - Festschrauben der Bullaugen ... 

Strandkorb. Die Vorspannschutzhülle im Einsatz...  

 Strandkorb - die Vorspannschutzhülle - auch gegen Katzen bestens geeignet  Strandkorb Modell Classic Plus, Geflecht cappuccino

Strandkorb Classic Plus, Geflecht cappuccino

 

   

 von John Ruskin, engl. Sozialreformer (1819 - 1900)

So und nicht anders funktioniert Wirtschaft

... Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.
Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetzt der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie das Risiko eingehen, etwas hinzuzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen. ...

So und nicht anders funktioniert Wirtschaft.
Allen Schnäppchenjägern sei dieses Zitat als Warnung und Mahnung gedacht.

Qualität bleibt in Erinnerung, wenn der Preis längst vergessen ist! 

 

Es folgt Text aus dem Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Made_in_Germany

 ... Made in Germany (engl. für Hergestellt in Deutschland) ist eine Herkunftsbezeichnung. Ursprünglich Ende des 19. Jahrhunderts als Schutz vor billiger Importware in Großbritannien eingeführt, gilt die Bezeichnung heute in den Augen vieler Käufer als Gütesiegel.

Rechtliche Sicht

Am 10. November 1995 entschied das Oberlandesgericht Stuttgart[6] [7], dass …
„die Angabe von Germany im Sinne von Made in Germany irreführend ist, wenn zahlreiche wesentliche Teile eines Geräts aus dem Ausland stammen. Auch wenn einzelne Teile oder ganze Baugruppen eines industriellen Erzeugnisses im Ausland zugekauft wurden, darf das Erzeugnis die Bezeichnung Made in Germany tragen, sofern die Leistungen in Deutschland erbracht worden sind, die für jene Eigenschaft der Ware ausschlaggebend sind, die für die Wertschätzung des Verkehrs im Vordergrund stehen.“ Anhaltspunkte sind:

 

  1. maßgebliche Herstellung der Ware in Deutschland
  2. entscheidender Wertschöpfungsanteil durch Zusammenbau in Deutschland
  3. maßgebliche Veredelung des Produkts in Deutschland